Wie wichtig ist der Selbstwert?

Was ist Selbstwert?

Mit Selbstwert ist der Wert gemeint, den sich eine Person selbst zuschreibt, er ist also völlig subjektiv. Menschen ziehen ihren Selbstwert aus verschiedenen Bereichen. Dazu gehören zum Beispiel die Familie, der Freundeskreis, eigene Leistungen (z.B. im Beruf), Eigenschaften, Fähigkeiten, Aussehen, Tugenden, spirituelle Werte, usw. Für jeden Menschen sind dabei die verschiedenen Bereiche unterschiedlich wichtig.


Wie dieses Gefühl Selbstwert für den einzelnen begründet wird (Bewertungsstil), ist sehr unterschiedlich. Ein Urteil über die eigene Person kann entweder verallgemeinernd ausfallen (z.B. „Ich bin ein kompletter Versager“), oder sich auf einzelne Teilbereiche beziehen („Handarbeiten sind nicht mein Fall, dafür liebe ich es zu lesen“). Der Maßstab kann an einem Ideal angelegt werden („Nur wenn ich so schnell laufe wie der deutsche Meister, bin ich mit meiner Leistung zufrieden“), oder an anderen Personen („Nur wenn ich so schnell laufe wie meine Freundin, bin ich mit meiner Leistung zufrieden“), oder an sich selbst („Wenn ich in dieser Woche schneller laufe als in der letzten Woche, bin ich mit meiner Leistung zufrieden“). Die letztgenannten Vorher-Nachher-Vergleiche der eigenen Person sind dabei die gesündeste Art, Vergleiche anzustellen, da Vergleiche mit anderen Personen oder Idealen häufig unrealistisch sind und zu Frustration führen.


Der Selbstwert spielt für die psychische Gesundheit eine große Rolle. Folgen eines geringen Selbstwerts können schlechte Stimmung, innere Leere, Probleme mit Mitmenschen etc. sein, und in Verbindung mit anderen Faktoren auch zu psychischen Störungen führen (soziale Ängste, Depressionen, Persönlichkeitsstörungen etc.). Umgekehrt kann auch eine psychische Störung zu einem niedrigen Selbstwert führen. Ein positiver Selbstwert dagegen erhöht die eigene Widerstandskraft und geht mit einer gesunden Lebensführung einher.


Der Blick in die Kindheit, als Schlüssel zur Stärkung des Selbstwertgefühls

Ein Blick zurück in die eigene Kindheit kann dabei helfen, die Ursachen eines geringen Selbstwertgefühls zu erkennen. Viele unserer Verhaltensmuster haben wir schon in unserer Kindheit ausgeprägt. Sie stehen im Zusammenhang mit den frühen Erfahrungen, die wir gemacht haben. Sobald wir diese weit zurückliegen Ursachen erkennen, kann das Verhalten gezielt verändert werden.

Quelle: Westpfalz-Klinik GmbH


Kontaktieren Sie mich gerne für ein Erstgespräch!